Jugendschutz bei boyscom

Uns bei boyscom ist der Jugendschutz sehr wichtig, da wir auch Minderjährige User hier willkommen heißen und wollen, dass ihre Erfahrungen auf Boyscom.de positiv bleiben. Wir gewähren den Usern viel Freiheit zur persönlichen Entfaltung, was leider von manchen Individuen, welche unser Angebot nutzen, missbraucht wird. Wir versuchen dennoch gegen solche Gefährder vorzugehen und sehen es als unsere vorderste Priorität, die Jugend zu schützen ohne sie unnötig bevormunden zu müssen.

Natürlich ist es uns aufgrund der Quantität des Inhalts und der User nicht möglich, uns um jeden User einzeln und individuell abgestimmt zu kümmern. Hier liegt es auch in der Verantwortung von Erziehungsberechtigten und dem Schulsystem, Jugendliche richtig über den Gebrauch und die möglichen Gefahren des Internets und von Online Communitys aufzuklären, sowie bestimmte Sicherheitsgebote festzulegen.

Was tun wir genau für den Schutz der Jugendlichen, welche unser Angebot nutzen?

Wir prüfen jeden öffentlich zugänglichen Inhalt (z.B. Texte und Bildaufnahmen) darauf, ob er mit geltendem Recht, wie auch unseren hauseigenen Nutzungs- und Verhaltensregeln konform ist. So ist z.B. pornografisches Material oder Inhalte, die gegen Jugendschutzbestimmungen verstoßen, auf boyscom nicht gestattet.

Wir schützen unsere User gegen Faker, also Personen welche Daten wie Geschlecht, Alter, Aussehen oder ähnliches falsch über sich selbst angeben, indem wir einen sogenannten „Fake Check“ anbieten, welcher die Echtheit von Usern bestätigt.

Wie kann sich der Jugendliche selbst schützen?

Minderjährige User können bereits im Rahmen der Registrierung selbst entscheiden, ob sie nur mit gleichaltrigen oder auch mit volljährigen Usern auf boyscom in Kontakt treten möchten. Außerdem bietet boyscom die Möglichkeit, Bilder ausschließlich mit den Usern zu teilen, mit denen sie auf boyscom befreundet sind. Für andere User sind diese Bilder dann nicht sichtbar. Bilder können zusätzlich mit Wasserzeichen geschützt werden, um Jugendliche davor zu schützen, Opfer von Identitätsdiebstahl im Internet zu werden, da damit klar deren eigentlicher Eigentümer gekennzeichnet ist. Wenn Jugendliche mit jemandem nicht in Kontakt treten möchten, können sie einen User jederzeit blockieren, um ihn damit jegliche Kontaktier- und Interaktionsmöglichkeiten zu nehmen.

Haben Sie weitere Fragen zum Jugendschutz bei boyscom?

Wenden Sie sich gerne an unseren Jugendschutzbeauftragten, der dir in allen Fragen zum Jugendschutz bei boyscom zur Verfügung steht.

Jugendschutzbeauftragter: Immo W. Fietz

E-Mail-Adresse: [email protected]

Internet: http://www.jugendschutzbeauftragte.net